03
Sep 17

Fabian Lengwenus ist Deutscher Jugend Meister 2017

Die Gewinner: v.l. Noelle Fluck (3.), Fabian Lengwenus (1.), Melina Touretzoglou (2.) Teilnehmer DM Jugend 2017Fabian Lengwenus gewinnt die Deutsche Jugendmeisterschaft 2017. Erst vor kurzem hat Fabian mit Shuffleboard begonnen. Dass er mit reichlich Talent gesegnet ist, bewies der 17-jährige aus Beselich in Hessen am gestrigen Samstag, als er sich den Titel des Deutschen Jugend Meisters 2017 sicherte. Voll konzentriert und mit Bedacht setzte er seine Discs und belohnte sich mit dem ersten Turniergewinn seiner jungen Shuffleboard-Karriere.
Im Endspiel traf er auf Melina Touretzoglou, die als einzige der 12 Teilnehmer alle Vorrundenspiele gewinnen konnte und damit verdient ins Finale einzog. Die erst 11-jährige Limburgerin, die bereits seit zwei Jahren GSA-Mitglied ist, spielte auch im letzten Turnierspiel groß auf und hielt das Match bis zur letzten Scheibe offen. Die setzte dann jedoch der neue Champion ganz cool zum Sieg in die Punkte.
Die Bronzemedaille ging an Noelle Fluck, die ihren 3. Platz aus dem Vorjahr erfogreich verteidigen konnte. Sie gewann das familieninterne Duell mit ihrer Drillingsschwester Julienne Fluck. Die Dritte im Bunde, Fabienne Fluck, landete nach dem Sieg im Platzierungsspiel gegen Hannah Kögler auf Rang 5. Im Spiel um Platz 7 hatte Isabel Touretzoglou gegen den Jüngsten im Felde, den 9-jährigen Julius Kögler das bessere Ende für sich. Der wiederum durfte sich nach Meinung der anwesenden Eltern und Zuschauer als "Meister der Herzen" fühlen.
Das Spiel um Platz 9 entschied Jana Lenert im Duell gegen Kamila Marzouk für sich, gefolgt von Elena Bastian auf Rang 11 und Mike Blättel auf Platz 12.
Nach der Premiere im letzten Jahr kann die German Shuffleboard Association (GSA) auch 2017 wieder auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Die Kinder und Jugendlichen hatten viel Spaß bei "ihrer" Meisterschaft und waren mit Können und Leidenschaft bei der Sache. Jeder der Teilnehmer gewann mindestens ein Spiel und so kam auch das Erfolgserlebnis nicht zu kurz.
Die GSA bedankt sich beim Team vom Sportpark Linter, die wie immer für eine tolle Organisation des Turniers sorgten.
Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Die Platzierungen im Detail:
1. Fabian Lengwenus
2. Melina Touretzoglou
3. Noelle Fluck
4. Julienne Fluck
5. Fabienne Fluck
6. Hannah Kögler
7. Isabel Touretzoglou
8. Julius Kögler
9. Jana Lenert
10. Kamila Marzouk
11. Elena Bastian
12. Mike Blättel

Hier noch einige Bilder (mit Dank an Uli und Steffen):
"Meister der Herzen". Julius Kögler









Vorrunde: Jana Lenert & Mike Blättel









Unverkennbar Vater & Sohn: Marco und Fabian Lengwenus









Perfekte Shuffleboard-Haltung: Noelle Fluck








Gute Laune: Jana Lenert & Kamila Marzouk








Unter den Augen der Väter: Oliver Kögler, Sascha Blättel, Hubert Fluck








Konzentriert: Fabienne Fluck & Hannah Kögler








"Högschte Konzentration" im Endspiel: Melina & Fabian








Beifall für ein tolles Endspiel: Vize-Weltmeister Stefan Stadtmüller








Siegerehrung: Elena Bastian








Nach dem Turnier erstmal eine Stärkung






 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht* Pflichtfeld