12
Aug 14

(Fast) live aus Kanada: Tag 1

Der erste WM-Spieltag ist vorüber.
Nach der Eröffnungszeremonie fanden am Nachmittag (Ortszeit) die ersten beiden Runden der 33. Shuffleboard Weltmeisterschaft im kanadischen Midland statt.
Einen ganz schweren Auftakt hatten die deutschen Männer, die direkt gegen den Mehr-als-Geheimfavorit aus Kanada (Ost) ran mussten. Lediglich Basti Runge konnte das Spiel für sich entscheiden.
Frank Bähren hatte die Ehre, in seinem allerersten WM-Spiel direkt auf Henry Strong, einem der stärksten Shuffleboard-Spieler weltweit zu treffen. Somit konnte er nur gewinnen: wenn zwar nicht nach Punkten, dann aber an Erfahrung. Relativ deutlich verloren auch Dieter Hoffmanns und Marius Runge ihre Spiele gegen die starken Gegner Peter Berg und Roy Babcock.
Die zweite Runde gegen das UN-Team 1 war mit 50% Siegen schon deutlich ausgeglichener. Marius und Basti Runge gewannen beide ihre Spiele.

Die deutschen Damen schienen am 1. Spieltag nur 1 Runde zu spielen und zwar gegen die USA (West). Mit 2 von 4 gewonnenen Spielen haben sie einen prima Job gemacht. Team-Captain Irene Hoffmanns gewann gegen die erfahrene Jan Crouse und Siggy Gudzus bezang Sheila Monday in den 16 Frames.

Ganz Shuffleboard-Deutschland drückt weiterhin die Daumen.
Weiter so!

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.