29
Oct 15

Auf der Zielgeraden

Team Germany 2015Heute stand eine Art Spieltag "light" auf dem Programm. Morgens Viertelfinale Damen und letzte Zwischenrunde Herren, dazu ein paar Runden "SpeedShuffleboard", das Elfmeterschiessen im Shuffleboard. Der Tag ab 11 Uhr also zur freien Verfügung, wobei viele Teilnehmer die Gelegenheit genutzt haben, alte Freundschaften zu pflegen und Neue zu schliessen.
Also quasi Facebook für's richtige Leben.
Der Nebel der Vorschlussrunden hat sich nun endgültig gelichtet und wir sehen alle klarer, was die Platzierungen betrifft.
Bei den Damen hat es Birgitt Hussmann als beste Deutsche in die Spiele um Platz 33-36 geschafft. Irene Hoffmanns und Ulla Voltin treffen im direkten Duell um die Plätze 37-40 aufeinander (bei VOX wäre das jetzt ein "Battle"). Ilse Wendland spielt um Platz 41-44.
Bester Deutscher Vertreter ist Sebastian Runge, der weiterhin Platz 17 anvisiert, auf dem Weg dorthin mit Vorjahressieger Ken Offenther (USA) und unserem "Lieblings-Kanadier" und guten Freund Peter Berg aber starke Gegner hat.
Dahinter spielt Dieter Hussmann zunächst gegen den früheren ISA-Präsidenten Joe Messier (USA) um Platz 41-44.
Frank Bähren und "Newcomer" Stefan Stadtmüller haben es in der Runde um die Plätze 45-48 mit Jim Corbeil (CAN) bzw. dem einzigen Australier im Feld, Ian Reiher, zu tun. Dieter Hoffmanns trifft in der Platzierungsrunde 49-52 auf Rich Phifer, der für Irland antritt.
Am morgigen Freitag stehen für alle Teilnehmer die jeweiligen Halbfinals und Finals auf dem Programm, bevor am Abend das große "Award-Bankett" stattfindet. Dort werden dann die "Golden Cues" an die Gewinner der Damen- und Herrenkonkurrenz feierlich überreicht. 
Erfreulich aus europäischer Sicht ist, dass Norwegens Kristin Gjelseth den Sprung unter die Top 4 geschafft hat und somit noch die Chance auf den Titel hat. Wir drücken der sympathischen "Wikingerin" natürlich die Daumen.
Um gut für die morgigen Endspiele gerüstet zu sein, treffen sich die deutschen Shuffler heute noch zum gemeinsamen Abendessen im "Backwaters on Sand Key".
Als Appetitanreger für die Daheimgebliebenen und vielleicht "nächstes Jahr Mitfahrer": es gibt Grillgut oder frischen Fisch mit Blick auf den Golf von Mexiko.
Verstärkt wird die deutsche Mannschaft von Siggy Gudzus und dem oben erwähnten Peter Berg mit Ehefrau Erika. Alle drei sind vor Jahren nach Kanada ausgewandert, sind aber nach ISA-Regeln auch noch für Deutschland startberechtigt. Nächstes Jahr ist Team-WM und wir brauchen ein starkes Team. :)

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.