17
Jun 18

Petra Lenert gewinnt Challenge Cup 2018

Sieger Challenge Cup 2018Teilnehmer Challenge Cup 2018Petra Lenert aus Limburg ist die Gewinnerin beim Challenge Cup 2018. Sie siegte im Endspiel des Ranglistenturniers der German Shuffleboard Association (GSA) gegen den ebenfalls aus Limburg stammenden Lukasz Cegiela.

Für beide war es die erste Finalteilnahme bei einem Turnier und so präsentierten auch beide bei der Pokalübergabe samt Urkunde stolz ihre Trophäen. Ebenfalls auf das berühmte Treppchen schaffte es Martin Bastian, der im spannenden Spiel um Platz drei knapp gegen Fabian Lengwenus die Oberhand behielt. Für Martin Bastian war es das erste Shuffleboard-Turnier überhaupt, umso stärker seine Leistung am gestrigen Samstag.

Wie immer waren die Bedingungen für die Shuffler am Austragungsort, dem Sportpark Linter, hervorragend. Das Team um Gastgeber Hubert Fluck hatte alles bestens vorbereitet und auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Daher konnten sich die insgesamt 29 Teilnehmer aus den 4 verschiedenen Standorten ganz auf ihr Spiel konzentrieren.
GSA-Nachwuchs: Julienne und Fabienne Fluck, Meline Touretzoglou, Kamila MarzoukChallenge Cup im Sportpark Linter: alle Plätze belegt
Mit dem Erreichen des fünften Platzes gelang dies Jessica Veyhelmann sehr gut. Und auch Ulrich Heun auf Rang sechs war zufrieden. Ebenfalls unter die besten 8 schafften es Bernhard Sammel und Sabine Harms auf den Plätzen sieben und acht.

Jüngste Teilnehmerin im Starterfeld war Kamila Marzouk mit 11 Jahren, sie belegte am Ende einen sehr guten 16. Platz. 79 Lebensjahre Erfahrung brachte der älteste Teilnehmer im Feld mit und belegt damit, dass Shuffleboard der ideale Sport für alle Altersstufen ist.

Ideal ist auch der Challenge Cup, und zwar für diejenigen, die ihre Shuffleboard-Karriere starten möchten. Auch diesmal nutzten wieder einige neue GSA-Mitglieder dieses Turnier zu ihrem Einstieg in das offizielle Turnierprogramm der GSA.
Mit Lea (19.), Peter (23.) und Alexandra Rompel (29.) tat dies gleich eine ganze Familie. ebenfalls neu dabei Martin Bastian (3.), Holger Hastrich (22.) und Elisabeth Drucks (28.).

Nach dem Turnier ließen die Shuffler den Tag im Restaurant "Al Golfo" ausklingen.

Bereits in zwei Wochen steht das nächste Highlight an, die Meerbusch Open. Dazu haben sich auch einige der Challenge Cup Teilnehmer qualifiziert, unter anderem die Siegerin Petra Lenert. Vielleicht gelingt ihr ja dort eine Fortsetzung ihrer Siegesserie, unterschätzt wird sie nach ihrem Erfolg sicherlich nicht.

Für die Fotos bedanken wir uns bei Uli Heun.

Die Ergebnisse im Detail:
 
1. Lenert, Petra
2. Cegiela, Lukasz
3. Bastian, Martin
4. Lengwenus, Fabian
5. Veyhelmann, Jessica
6. Heun, Ulrich
7. Sammel, Bernhard
8. Harms, Sabine
9. Paar, Gerald
10. Touretzoglou, Isabel
11. Bastian, Sandra
12. Blättel, Sascha
13. Hirning, Gerd
14. Brug, Ulrike
15. Stiegen, Marianne
16. Marzouk, Kamila
17. Lengwenus, Marco
18. Fischer, Werner
19. Rompel, Lea
20. Fluck, Julienne
21. Stiegen, Friedhelm
22. Hastrich, Holger
23. Rompel, Peter
24. Lenert, Jana
25. Dastis, Rosi
26. Brug, Manfred
27. Touretzoglou, Melina
28. Drucks, Elisabeth
29. Rompel, Alexandra

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.