Spielablauf

Shuffleboard kann sowohl als Einzel, als auch als Doppel gespielt werden. Beim Einzel beginnt der Spieler mit den gelben Discs von der rechten Seite des "10 off" Bereichs.

Er schiebt die Disc auf die gegenüberliegende Seite des Courts ins Wertungsdreieck und versucht möglichst eine "10" zu erzielen. Danach folgt der zweite Spieler von der linken Seite der "10 off" Zone mit einer schwarzen Disc. Abwechselnd schieben nun beide Spieler ihre Discs in das gegenüberliegende Wertungsdreieck, bis alle 8 Discs gespielt sind.

Es ist erlaubt, die gegnerischen Discs aus dem Court oder in eine andere Punktezone zu befördern. Sollte eine Disc im neutralen Bereich in der Mitte des Spielfeldes liegen, wird sie unverzüglich entfernt.

Nachdem ein "halbes Frame" (8 Discs, gespielt von 2 Spielern vom Kopf- oder Fußende) gespielt wurde, werden die erzielten Punkte addiert. Eine Disc kann nur punkten, wenn sie vollständig innerhalb des Wertungsbereichs liegt, ohne die Linien zu berühren. Danach wird die 2. Hälfte des "Frames" vom anderen Ende nach der gleichen Prozedur gespielt, wobei dann der Spieler mit den schwarzen Discs von rechts beginnt.

Beim Doppel spielt ein Spieler der Mannschaft A gegen einen Spieler der Mannschaft B vom Kopfende des Courts, die beiden anderen Spieler vom Fußende.

Ein Spiel kann auf 50 bzw. 75 Punkte angesetzt sein (in der Regel wird auf 75 Punkte gespielt), oder es wird über eine vorher vereinbarte Anzahl "Frames" gespielt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Sonderformen.