14
Jun 15

Torben Hußmann gewinnt 9. Meerbusch Shuffleboard Open

Sieger 9. MSO 2015Zur Zeit ist er einfach nicht zu schlagen. Torben Hußmann verteidigte seinen Titel bei den Meerbusch Shuffleboard Open aus dem Vorjahr und sicherte sich bereits den fünften Turniersieg seit dem letzten Frühjahr.
Auch bei dem zum neunten Mal in Meerbusch ausgetragenen Turnier zog er souverän ins Endspiel ein, in dem er letzlich ungefährdet im "Familienduell" Vater Dieter besiegen konnte.
Ebenfalls als Vater-Sohn Derby fand das Spiel um Platz drei statt: auch hier setzte sich die jüngere Generation mit Marius Runge gegen Vater Sebastian durch.
24 Teilnehmer hatten sich am Samstag Mogen in der wie immer vom lokalen Team bestens präparierten Sporthalle der Schule in Meerbusch-Osterath eingefunden, um den diesjährigen Gewinner zu ermitteln.
Erstmals in NRW dabei waren auch sechs Vertreter des neuen Shuffleboard Standortes vom Sportpark Linter aus Limburg. Dazu gesellten sich Shuffler aus Langenselbold und - natürlich - die Lokalmatadoren.Teilnehmer 9. MSO 2015
In insgesamt acht Spielrunden zeigten die 8 Damen und 16 Herren zwischen 12 und 76 Jahren ihr Können, bevor die endgültige Platzierung feststand.
Auf Rang 5 beendete Dieter Hoffmanns aus Meerbusch das Turnier. Er landete einen Platz vor Stefan Stadtmüller, der als diesmal bester Limburger immer besser in Fahrt kommt. WM-Teilnehmer Frank Bähren aus Meerbusch behielt im Spiel um Platz 7 die Oberhand gegen Irene Hoffmanns. Die Meerbuscherin verteidigte als beste weibliche Spielerin die Ehre der Damen und ergatterte noch einen der begehrten Bonuspunkte für die deutsche Rangliste.
Zu einem besonderen Highlight kam es zwischen Gruppen- und KO-Spielen: Klimis Touretzoglou und Lambert Derks traten zum ersten Kurz-Länderspiel zwischen Griechenland und Niederlande an.
Dabei setzte sich, trotz konzentrierter Gegenwehr des Niederländers, die in den letzten Monaten gesammelte Turniererfahrung Griechenlands Klimis Touretzoglou's mit 34:14 durch.
Turnierdirektor und IT-Experte Oliver Schwarten versorgte die Spieler mit bereitgestellten IPads über anstehende Spielpläne und die aktuellen Tabellenstände.
Lambert Derks (NED) vs. Klimis Touretzoglou (GRE)Alina Schwarten und Freund Dominik ernteten am Ende der Veranstaltung einen dankbaren Applaus. Beide hatten die Teilnehmer während des gesamten Tages hervorragend verköstigt.
Die Verpflegung war in diesem Jahr besonders reichlich, hatten sich hier doch besonders die "reiferen" Jahrgänge der männlichen Meerbuscher Fraktion zur Zubereitung der Speisen verabredet.
Das nächste offizielle GSA-Event findet im September statt. Dann folgt die diesjährige zweite Auflage des SpeedShuffleboard-Turniers, bevor es  die deutschen Shuffler Ende Oktober zur Einzel-WM nach Clearwater, Florida zieht.

Die deutsche Rangliste sowie das European Ranking sind aktualisiert.

Die Platzierungen der 9. Meerbusch Shuffleboard Open im Detail:
Platz Name  
1 Torben Hußmann Langenselbold
2 Dieter Hußmann Langenselbold
3 Marius Runge Meerbusch
4 Sebastian Runge Meerbusch
5 Dieter Hoffmanns Meerbusch
6 Stefan Stadtmüller Limburg
7 Frank Bähren Meerbusch
8 Irene Hoffmanns Meerbusch
9 Hannah Schweiger Meerbusch
9 Hubert Fluck Limburg
11 Birgitt Hußmann Langenselbold
11 Marcel Hinkel Langenselbold
13 Isabel Touretzoglou Limburg
13 Friedhelm Stiegen Meerbusch
15 Oliver Schwarten Meerbusch
15 Klimis Touretzoglou Limburg
17 Ulla Voltin Langenselbold
17 Ina Schwarten Meerbusch
17 Hans Schumacher Meerbusch
17 Rolf Kissmann Krefeld
21 Sabine Harms Limburg
21 Addi Schwarten Meerbusch
21 Horst Bähren Meerbusch
21 Jens Winkler Elz

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.