03
Feb 16

2006 – 2016: GSA feiert 10-jähriges Bestehen


10 Jahre GSAAnfang des Jahres 2006 fand die erste offizielle Veranstaltung der German Shuffleboard Association e.V. (GSA) statt.
In Anna’s Bistro in Meerbusch hatten die Verantwortlichen des damals frisch gegründeten Vereins Mitglieder, Freunde und Interessierte eingeladen um Shuffleboard in lockerer Atmosphäre vorzustellen.
Mittlerweile sind 10 Jahre vergangen und viele der damals Anwesenden haben der GSA seitdem die Treue gehalten. Natürlich sind auch neue Mitglieder dazu gekommen. Beides war Anlass genug, sich noch einmal in der gleichen Umgebung zu treffen und die Geschehnisse der letzten Dekade Revue passieren zu lassen.So trafen sich am letzten Wochenende auf Einladung des Vorstandes noch einmal Mitglieder, Freunde und Unterstützer in Anna’s Bistro und feierten 10 Jahre GSA.


10 Jahre GSADem Vereinszweck entsprechend stand selbstverständlich auch Shuffleboard auf dem Programm. Jeder der Anwesenden konnte bei einer Runde SpeedShuffleboard sein Können mit Cue und Disc unter Beweis stellen oder auch, falls bisher noch nicht geschehen, neu entdecken.
Die drei Besten des kleinen Turniers wurden am Ende geehrt und für ihre Leistungen mit Präsenten bedacht. Marianne Stiegen zeigte sich besonders treffsicher und gewann vor Rolf Kissmann. Den dritten Platz teilten sich Adi Schwarten und Manfred Onnertz.





Zuvor hatte Präsident Dieter Hußmann in seiner Ansprache auf die Anfänge der GSA zurück geblickt und die wichtigsten Stationen beim Aufbau und der Entwicklung skizziert. Mit einem Ausblick in die nähere Zukunft, weiteren Jubiläumsveranstaltungen in diesem Jahr sowie den anstehenden Weltmeisterschaften Florida 2016 und Brasilien 2017 beendete er seine Ausführungen und dankte den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein.

Dankesworte gab es aber nicht nur für die Mitglieder.  Der Vorstand bedankte sich bei den Gastgebern Andrea Rosch und Manfred Onnertz samt Team für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die hervorragende Bewirtung.
Als Unterstützer der ersten Stunde erhielt Holger Runge ein Präsent, ebenso wie sein Sohn Christoph, der mit seinen grafischen Fachkenntnissen mehrfach der GSA geholfen hat. Auch Stefan Daniel, der seine Liebe zur Düsseldorfer Fortuna mit der Unterstützung der GSA verband, wurde mit einem Präsent bedacht.

Nach Abschluß des offiziellen Teils nutzten die Anwesenden die Gelegenheit zum Feiern. Bis in die späten Abendstunden wurde gelacht, erzählt und in Erinnerungen geschwelgt.

10 Jahre GSA – rundum gelungen.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.