24
Oct 16

WM 2016 - Tag 1 - Meet n' Greet

Polizei EskorteBei der traditionellen Eröffnungsveranstaltung, dem "Meet n' Greet", treffen sich die Teilnehmer der WM um Wiedersehen mit Freunden zu feiern oder neue Freunde kennen zu lernen.
So geschehen auch in diesem Jahr bei der 35. Shuffleboard WM in St. Cloud, Florida.
Und dennoch war diesmal alles etwas anders: nach der Registrierung am Morgen mit anschließender Inspektion und Tests der Courts wurden alle Beteiligten per Bus zum Naturpark "Wild Florida" chauffiert. Die Fahrt mit dem Bus erwies sich dabei selbst als besonderes Ereignis, denn vier Motorradpolizisten eskortierten die beiden Busse und sorgten für freie Fahrt über verstopfte Strassen und rote Ampeln. Die Aufmerksamkeit der anderen Verkehrsteilnehmer war den Shufflern somit gewiss.
Im Park angekommen, genossen die WM-Teilnehmer eine einstündige Tour mit dem Airboat durch die Everglades. Natürlich durfte auch der Gang durch den Wildlife Park mit seinen zahlreichen Alligatoren und anderen tierischen Attraktionen Floridas nicht fehlen.
Bester Laune: Dieter & Birgitt Hussmann, Irene & Dieter Hoffmanns, Stefan Stadtmüller und Selfinator Frank BährenDaran schloss sich dann das gemeinsame Abendessen an, bevor die Busse wieder die Fahrt Richtung Hotel antraten, diesmal allerdings ohne Eskorte.
Der morgige Montag startet bereits früh mit der offiziellen Eröffnungszeremonie, gefolgt von den ersten 3 Runden mit jeweils 16 Frames.
Die deutschen Damen spielen zunächst gegen die übermächtige Vertretung von USA East, bevor das Team von United Nations 2 auf unsere Shufflerinnen trifft. Zum Abschluß wartet dann noch das UK Team auf unsere Damen.
Die deutschen Herren treffen im Eröffnungsspiel auf USA West, bevor das Team United Nations 2 wartet. Mit Canada East haben die Herren im letzten Spiel des Tages dann noch einmal eine schwere Hürde zu meistern.
Wir werden natürlich alles daran setzen, so aktuell und ausführlich wie möglich zu berichten.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare nach three months wurden deaktiviert.